Home
Home
Home

Home
Aktuell
Termine
Kurzmeldungen
Trends
Produkte
Bücher
Diskussion
Archiv
Links
Fachbereich



Google



| Headlines | Aktuell | Marktplatz | Newsticker | Übersicht | Archiv

Kombucha - das neue, alte Trendgetränk
Trendige Bars, In-Restaurants oder Szenetreffs führen neuerdings einen Trunk aus vergorenem bzw. fermentiertem Tee in ihrem Sortiment. Carpe Diem heisst das Produkt. Der Bogenschütze auf dem Etikett symbolisiert den Zen und damit die Botschaft von Kombucha.

Was ist Kombucha?

Kombucha trifft genau jene Art von Zeitgeist, der asiatische Philosophien und Entspannungstechniken mit dem modernen Wellness-Gedanken verbindet.

Kombucha ist ein erfrischendes, süss-säuerliches, leicht moussierendes Getränk, welches aus verschieden Teemischungen hergestellt wird. Dabei spielt die Kombucha-Kultur – eine in Symbiose lebende Mischung aus verschiedenen Hefen und Bakterien - eine entscheidende Rolle. Sie führt die Umwandlung von Tee zum säuerlichen, leicht alkoholhaltigen Kombucha herbei. Die Kultur wird von einem weisslichen Cellulose-Geflecht zusammengehalten. Dieses Geflecht sieht einem Pilz ähnlich, weshalb oft von einem Teepilz gesprochen wird, obwohl der Name eigentlich irreführend ist.

Kombucha ist keine Erfindung der Wellness-Welle des 20. Jahrhunderts, sondern gilt schon seit 206 v. Chr. im gesamten ostasiatischen Raum als Volksnahrungs- und Hausmittel. Es verbreitete sich über das ebenfalls für seine Teekultur bekannte, zaristische Russland und das Baltikum.

Der Kombucha-Mythos

Der Ursprung von Kombucha wird von der Sage in den japanischen Kaiserhof um 400 nach Christus gelegt. Dem Kombucha werden traditionell heilende und gesundheitsfördernde Wirkungen zugeschrieben. Neben seinem frischen Geschmack und der kostengünstigen und einfachen Herstellung dürfte dies für seine grosse Verbreitung ausschlaggebend gewesen sein.

Vom Tee zum Kombucha

Kombucha kann selber in 5 bis 7 Tagen hergestellt werden. Dazu benötigt man ein grossen Gefäss, ein sauberes Geschirrtuch, eine geeignete Teemischung sowie die Kombucha-Kultur, die man in Apotheken, Drogerien oder Teegeschäften findet.

Eine Anleitung zur Herstellung mit wertvollen Tipps finden Sie hier. Mehr über die Hintergründe, die Herstellung und die gesundheitlichen Wirkungen finden Sie hier.


Druckversion title=DruckversionRB[30. Mai. 2005] Weiterempfehlen Weiterempfehlen


Fachbereich
Im Fachbereich von foodews finden Sie weitere News und Artikel aus den einzelnen Fachbereichen der Lebensmittelverarbeitung. Ausserdem Hinweise zur einschlägigen Ausbildung und auf Stellenvakanzen.

Warnmeldungen
Die EU veröffentlicht im Rahmen des RASFF (= Rapid Alert System for Food and Feed) wöchentlich behördliche Warnmeldungen zu Nahrungsmitteln und Futtermitteln aus dem ganzen europäischen Raum. Die aktuelle, englische Originalmeldung zur Woche finden Sie hier... Ein Archiv der Meldungen hier....


[News] [FAQ] [Food chain] [x-plainmefood] [Cooking] [Allerlei] [About us]



Suche nach Restaurant
Lokalsuche für ganz Europa

Volkswagen Nutzfahrzeuge liefert bis Ende Oktober 410.900 Fahrzeuge aus

VW Volkswagen Nutzfahrzeuge AG: Hannover (ots) - Volkswagen Nutzfahrzeuge lieferte von Januar bis ei...

Quo vadis Finanzberatung unter der neuen Schweizer Finanzmarktregulierung?

IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich: Zürich (ots) - Das Finanzdienstleistungsgese...

5 Tipps für mehr Heimsicherheit in der dunklen Jahreszeit

BuddyGuard: Berlin (ots) - Herbstzeit ist Einbruchszeit. November und Dezember bringen uns nicht nur...

Kaneka Nutrients kündigt neuntes Scientific Meeting der International Coenzyme Q10 Association an

Kaneka Nutrients: Tagung wird vom 21.- 24. Juni 2018 an der Columbia University in NYC stattfinden ...