Home
Home
Home

Home
Aktuell
Webtv
Kurzmeldungen
Trends
Produkte
Bücher
Diskussion
Archiv
Links
Kalender
Fachbereich



ausdrucken... Druckversion

 

Google


AOC-Gesuch für Kardy

Das erste Gemüse für das ein AOC-Gesuch eingereicht wurde.

Inhalt


Das Bundesamt für Landwirtschaft veröffentlichte im Schweizerischen Handelsamtsblatt am 13. Februar 2003 das Gesuch um Registrierung einer geschützten Ursprungsbezeichnung AOC für "Cardon épineux genevois". Das Gesuch hat die Association Cynara eingereicht.

Kardy wird auch "spanische Artischocke" genannt und ist ein kräftig wachsendes Blattstielgemüse. Nach Genf kam das Gemüse nach dem Edikt von Nantes durch französische Protestanten. Diese züchteten die Sorte "Cardon argenté épineux de Plainpalais". Diese soll als einzige für die AOC zugelassen werden. Mit der AOC soll Kardy ganz und geschnitten sowie als Konservengemüse geschützt werden.

In den Genfer Haushalten wird Kardy traditionellerweise im Dezember zur Escalade und während der Festtage aufgetischt. Kardy ist das erste Gemüse, für das ein AOC-Gesuch eingereicht worden ist.


vorherige Seite
nach oben

BB / 20.7.2003 - Last update: 11.10.2005
Autor: Dr. Bruno Baumann / Seitenaufrufe: -
[News] [FAQ] [Food chain] [x-plainmefood] [Cooking] [Allerlei] [About us]



Suche nach Restaurant
Lokalsuche für ganz Europa

Esther Hilfiker zur neuen Präsidentin der Aerztegesellschaft des Kantons Bern gewählt (FOTO)

Aerztegesellschaft des Kantons Bern: Bern (ots) - Die Delegierten der Aerztegesellschaft des Kantons...

Sequana Medical kündigt Posterpräsentation beim diesjährigen Treffen der AASLD an

Sequana Medical AG: Zürich (ots) - Die Sequana Medical AG (Sequana Medical) ist Herstellerin von mar...

Krebsliga: Tabakprävention

Krebsliga Schweiz: Bern (ots) - Schweiz schneidet beim Jugendschutz schlecht ab Kinder und Jugendlic...

Lindenhofgruppe erhält zwei KlinikAwards (FOTO)

Lindenhofgruppe: Bern (ots) - Am 11. Oktober 2017 wurde am Internationalen Kongress für Klinikmarket...