Home
Home
Home

Home
Aktuell
Webtv
Kurzmeldungen
Trends
Produkte
Bücher
Diskussion
Archiv
Links
Kalender
Fachbereich



ausdrucken... Druckversion

 

Google



China streicht Gentech-Nahrungsmittel

Der grösste Lebensmittelmarkt steigt auf herkömmliche Produkte um

Inhalt

Nach Angaben der Umweltorganisation Greenpeace haben 32 chinesische Lebensmittelproduzenten am 18.7.03 angekündigt, künftig keine gentechnisch veränderten Produkte mehr auf den Markt zu bringen. Unter den Unternehmen, die sich zum Gentechnik-Verzicht bekennen, sind einige bekannte Marken wie Wyeth, Mead Johnson, Wrigley und Lipton, die diese Marktpolitik auch in anderen Ländern verfolgen. Auch lokale Sojasauce-Produzenten aus Südchina wie Lee Kum Kee, Amoy und der grösste Sojamilch-Hersteller Vitasoy haben sich gegen die Produktion genetisch veränderter Nahrungsmittel ausgesprochen.

Die internationalen Produzenten haben offenbar aus dem schlechten Beispiel von Nestlé gelernt. Der Lebensmittelkonzern war im Vorjahr in China in Verruf geraten, weil er vor Ort schlechtere Standards angewandt hatte als in Europa. Der Skandal hat auf das Problem manipulierter Gene in Lebensmitteln aufmerksam gemacht. Nestlé-Produkte wurden in der Folge von den Konsumenten sogar in die Geschäfte zurückgebracht.

China ist der weltgrösste Produzent von Soja und der grösste Lebensmittelmarkt der Welt. Seit März 2003 darf im Nordosten des Landes, in der Provinz mit der grössten Soja-Produktion, keine gentechnisch veränderten Sojabohnen mehr angebaut werden. Die Chinesen schliessen sich dem internationalen Trend zu gentechnik-freien Nahrungsmitteln an. Der Trend zu Gentechnik-freien Lebensmitteln in China bekommt vor dem Hintergrund der Klage der USA vor der WTO gegen das EU-Gentechnikrecht besonderes Gewicht. Ziel der amerikanischen Klage ist es, die europäischen Märke gegen die Interessen von Umwelt und Konsumenten für Gentech-Food zu öffnen und andere Länder entsprechend abzuschrecken. Mit der Entscheidung Chinas fällt ein weiterer Markt für Gentech-Nahrungsmittel weg. Auch bei den US-Bauern regt sich inzwischen offenbar Widerstand gegen die Gentechnik.


nach oben
vorherige Seite

BB / 20.7.2003 / Seitenaufrufe: - (Autor: Dr. Bruno Baumann)

Last update: 17.05.2004

[News] [FAQ] [Food chain] [x-plainmefood] [Cooking] [Allerlei] [About us]



Suche nach Restaurant
Lokalsuche für ganz Europa

Merck stellt Acticor Biotech SAS sein Provantage®-Serviceangebot zur Verfügung

Merck KGaA: - Beschleunigte Entwicklung und Herstellung des Antikörperfragments von Acticor für Hir...

PwC-Studie "Schweizer Spitäler: Innovative Ansätze und ein Umdenken sind gefragt" (DOKUMENT)

PwC: Zürich (ots) - Der wirtschaftliche Druck auf die Spitäler in der Schweiz nimmt weiter zu. Die n...

Medgate mit Eugen Münch-Sonderpreis ausgezeichnet

Medgate AG: Basel (ots) - Für ihre Vorreiterrolle im Bereich der Telemedizin wurde Medgate mit einem...

Schweizer Bevölkerung unterstützt ein generelles Tabakwerbeverbot

Sucht Schweiz / Addiction Suisse / Dipendenze Svizzera: Lausanne (ots) - Über zwei Drittel der Bevöl...

Neuronix berichtet über positive Ergebnisse seiner multizentrischen Alzheimer-Studie und reicht sein Therapiesystem für die FDA-Zulassung ein

Neuronix Ltd.: Die Ergebnisse der Studie werden auf der internationalen Konferenz über klinische St...