Home
Home
Home

Home
Aktuell
Webtv
Kurzmeldungen
Trends
Produkte
Bücher
Diskussion
Archiv
Links
Kalender
Fachbereich



ausdrucken... Druckversion

 

Google


Functional Food - Designer
Food - Nutraceuticals (Teil III)

Begriffe und Erklärungen
Ein Problem:
Es gibt leider noch keine allgemein anerkannten und verbindlichen Definitionen.
Die Begriffe werden noch unterschiedlich und zum Teil überlappend verwendet. Die Europäische Wissenschaft hat sich jüngst in einem sogenannten Consensus Document, wie folgt über Functional Food geäussert (sinngemässe Widergabe):


Functional Food
(Deutsch: Funktionelle Nahrungsmittel)

Funktionelle Lebensmittel weisen einen Gesundheitsnutzen auf, der über die normalerweise vorhandenen Nährstoffe hinausgeht. Sie haben entweder einen fördernden Effekt auf das Wohlbefinden oder wirken der Entstehung von Krankheiten entgegen.

Funktionelle Nahrungsmittel haben einen wissenschaftlich nachgewiesenen Effekt, der sich günstig auf bestimmte Körperfunktion auswirkt, wie z.B.

  • Förderung und Erhaltung einer gesunden Darmtätigkeit
  • Erhaltung einer gesunden Knochenmasse
  • Positive Wirkung auf das Herzkreislauf-System
  • Schutz vor krankmachenden Keimen durch Aktivierung des Immunsystems und Förderung einer gesunden Darmflora
  • Beeinflussung von Verhaltensfunktionen, wie Schlaf, Konzentration oder Gemütszustände

Funktionelle Nahrungsmittel werden nicht als Kapseln oder Pillen angeboten, sondern sie sind und bleiben Lebensmittel, die im Rahmen der normalen Ernährung konsumiert werden sollen.

Die Begriffe "Designer Food" und "Nutraceuticals" beinhalten ähnliche Zusammenhänge wie Functional Food und werden oft synonym mit diesem verwendet. Design, im englischen Sprachgebrauch auf für "Technische Konstruktion" benutzt, weist auf eine für einen bestimmten Zweck entwickelte Zusammensetzung und Verarbeitung hin.

"Neutraceutical" ist eine Wortschöpfung aus Pharmaceuticals (=Heilmittel) und Nutrition =(Ernährung). Unter Nutraceuticals werden auch isolierte pflanzliche Wirkstoffe verstanden, welche zur Verwendung in Lebensmitteln geeignet sind. Der Begriff deutet darauf hin, dass hier die Grenze zwischen Heilmitteln und Lebensmitteln tangiert ist.



vorherige Seite
nächste Seite
Weitere Informationen zu Functional Food finden Sie hier.
RB / 5.3.2004 - Last update: 24.11.2004
Autor: Dr. Rudolf Buri / Seitenaufrufe:
[News] [FAQ] [Food chain] [x-plainmefood] [Cooking] [Allerlei] [About us]



Suche nach Restaurant
Lokalsuche für ganz Europa

Werden Sie beim diesjährigen Weltherztag aktiv

The World Heart Federation (WHF): Genf (ots/PRNewswire) - Anlässlich des diesjährigen Weltherztages ...

Sekisui Diagnostics bringt neuartige, vollautomatische Syphilistests mit CE-Kennzeichnung auf den Markt

Sekisui Diagnostics: Lexington, Massachusetts (ots/PRNewswire) - Sekisui Diagnostics gab heute die M...

Krebsliga: Brustkrebs erfolgreich behandelt - wie weiter? In der Schweiz erkrankt statistisch gesehen jede achte Frau im Laufe des Lebens an Brustkrebs

Krebsliga Schweiz: Bern (ots) - Die Krebsliga weist deshalb auf die Wichtigkeit der Früherkennung un...

Digitaler Gesundheitsmarkt wächst bis 2020 um durchschnittlich 21 Prozent pro Jahr - Unternehmen müssen digitale Transformation vorantreiben (DOKUMENT)

Roland Berger AG: Zürich (ots) -- Roland Berger-Studie: Von 2015 bis 2020 wird der digitale Gesundhe...